Foto: Bernd Thissen

 

Der Eisblumenwald – Avantgarde-Musiktheater für Kinder

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH, Staatstheater Thüringen, Weimar, Deutschland

Nach der Erzählung „Der Eisblumenwald“ von Jörg Steiner (Text) und Jörg Müller (Illustration) soll ein Avantgarde-Musiktheater für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren entstehen. Der Komponist Jörn Arnecke, dessen Kompositionsauftrag von der EvS Musikstiftung unterstützt wird, möchte gemeinsam mit den beteiligten Künstlern eine Klangsprache entwickeln, die der poetischen Erzählung entspringt, sie erweitert und damit den Kindern, auch über Mitmachelemente, einen neuartigen Klang- und Fantasieraum eröffnet. Erzählt wird die Geschichte von Prinzessin Salicha und dem Jungen Samir, die beschließen, einen Eisberg in die Wüste zu holen, damit die Pflanzen nicht mehr verdorren und das Land fruchtbar wird. Die Erzählung bietet nicht nur inhaltlich relevante Anhaltspunkte für ein Musiktheater für Kinder, sondern auch vielfältige Möglichkeiten, mit Musik und Klängen zu experimentieren.
Neben Sopran und Mezzosopran birgt die kammermusikalische Besetzung – Flöte, Posaune, Violine, Viola, Kontrabass – ein großes Klangpotenzial, um den Kindern den größtmöglichen Klang- und Fantasieraum zu öffnen und als Experimentierfeld zu präsentieren. Der Kompositionsprozess soll sich zum Teil partizipativ vollziehen, unter aktiver Beteiligung der Musiker und Sänger, indem Jörn Arnecke als Komponist ausloten möchte, welche neuen Möglichkeiten der Klanggebung und Klangerzeugung die einzelnen Instrumentalisten an ihren Instrumenten verwirklichen sowie welche stimmlichen Herausforderungen die einzelnen Sänger meistern können. In Workshop-Phasen, die den Kompositionsprozess begleiten, sollen diese Klangexperimente durchgeführt werden. Gleichzeitig ist vorgesehen, während des Kompositionsprozesses bereits theaterpädagogische Arbeit in Bildungseinrichtungen zu leisten. Nach der Premiere sind in den Spielzeiten 2018/19 sowie 2019/20 weitere Spieltermine geplant.

21. Mai 2019
Studiobühne DNT, Weimar

Weitere Informationen
www.nationaltheater-weimar.de