Kompositionsauftrag an Lin Wang: Das versunkene Schiff des Zauberers

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar, Deutschland

 

Der Roman Das versunkene Schiff des Zauberers des chinesischen Schriftstellers Ban Ma wird eigens für dieses Opernprojekt ins Deutsche übersetzt. Der Text berichtet von der Entdeckung eines antiken Schiffes im Jangtse, das trotz seines enormen Alters nicht verwittert ist. Die Entdeckerin des Schiffs, die mit ihrer Tante im Uferschilf lebt, und ein von der Regierung entsandter Altertumsforscher finden gemeinsam heraus, dass das Schiff die Borschaft eines Prinzen aus der Vorzeit ist. Mit der Enträtselung seines Geheimnisses löst sich der Fund auf.
Während das moderne China vor allem fortschritts- und zukunftsorientiert ist, spielt das Bewusstsein für die eigene Geschichte in Deutschland eine große und positive Rolle – zumal in Weimar. Diesen gegensätzlichen Blick auf den Stoff könnte kaum jemand besser zur Geltung bringen als Lin Wang, deren Kompositionsauftrag die EvS Musikstiftung finanziert. Wang wurde in China geboren wo sie ihr Studium begann, das sie dann jedoch in Europa, unter anderem in Deutschland, fortsetzte. Ihr Interesse daran, Stoffe und Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenzubringen, geht weit über die Produktion des rein musikalischen Materials hinaus.

 

21. Oktober 2017, Uraufführung
Deutsches Nationaltheater Weimar, Großes Haus

 

Weitere Informationen:
www.nationaltheater-weimar.de