Kompositionsauftrag an Thomas Hummel: Timbre Unity and Timbre Masses

Lithuanian Ensemble Network, Vilnius, Litauen

 

"Klangfarbenmassen versus klangfarblicher Einheitlichkeit" ist der Titel eines internationalen Projekts mit baltischen und deutschen Komponisten, welches das LENsemble Vilnius zusammen mit den Festivals Gaida Vilnius und Arenafest Riga anlässlich des hundertsten Unabhängigkeitstages der baltischen Länder Litauen und Lettland präsentiert. Zwei Konzerte finden in Vilnius und Riga statt. Außerdem wird das Projekt auf der Internationalen Konferenz ‘Doctors in Performance’ an der Lithuanian Academy of Music and Theatre vorgestellt und diskutiert.

In den Konzerten werden kontrastierende Werke zur Uraufführung kommen, die sich mit klanglicher Einheit gegenüber explosiver klanglicher Vielfalt des zeitgenössischen Musikinstruments beschäftigen. Dabei werden überwiegend zeitgenössische instrumentale Datenbanken verwendet. Heute sind virtuelle Orchester verfügbar, die mehr als nur ein Abbild realer Orchester der Neuen Musik sind. Sie bieten die ganze Erfahrung in der gigantischen Vielfalt möglicher Spieltechniken und klangfarblicher Nuancen. Im Rahmen des Projekts wird auch eine neue Komposition von Thomas Hummel vorgestellt, die von der EvS Musikstiftung unterstützt wird. Der Komponist hat bereits zahlreiche Werke veröffentlicht, die sich mit der Organisation von Instrumentalklangfarben durch Datenbanken beschäftigen. In dem neuen Werk für Violoncello, zwei Keyboard-Spieler und fünf Trompeten sollen einerseits die klangliche Einheit der Trompeten einer Masse an möglichen Klangfarben der mit conTimbre-Klängen immer neu beladenen Keyboards gegenübergestellt werden. Andererseits können auch Trompeten mit ihren vielen verschiedenen Dämpfertypen und auch das Violoncello das Spektrum zwischen Klangeinheit und Klangfarbenmassen abdecken.

Das LENsemble Vilnius möchte mit dem Projekt das baltische Publikum auf die Auseinandersetzung mit künstlichen Orchestern der Neuen Musik gegenüber realen Musikern beziehungsweise instrumentalen Klangfarbenmassen gegenüber klangfarblicher Einheitlichkeit aufmerksam machen. Es zeigt, dass hier neue und hörbar eigene musikästhetische Richtungen eingeschlagen werden. Thomas Hummels kompositorische Arbeit ist für dieses Ziel unverzichtbar.

 

4. – 6. September 2018
Conference ‘Doctors in Performance’, Lithuanian Academy of Music and Theatre Vilnius: Intern (Lecture/pre-premiere), Vilnius, Litauen

25. Oktober – 7. November 2018
Gaida Festival Vilnius, Contemporary Art Centre (Premiere), Vilnius, Litauen

20. Oktober – 3. November 2018
Arenafest Riga, Reformationskirche, Riga, Lettland

 

Weitere Informationen:
lithuanian-ensemble.net