Direkt zum Inhalt

"11.000 Saiten" beim Holland Festival 2024

Amsterdam (NL)

2024 präsentiert das Holland Festival das Werk 11.000 Saiten von Georg Friedrich Haas: eine mikrotonale Komposition für 50 Klaviere und ein ebenso großes Ensemble. Die Aufführung wird von der Ernst von Siemens Musikstiftung ermöglicht.

Der Österreicher Georg Friedrich Haas (1953) ist als Komponist und Erforscher der inneren Welt des Klangs international bekannt und geschätzt. Der Großteil seiner Arbeit ist eine Erforschung und Untersuchung des Konzepts der Mikrotonalität. Haas selbst sagt über Mikrotonalität: „Ich fühle mich nicht wirklich wohl dabei, in eine Schublade als ‚mikrotonaler Komponist‘ gesteckt zu werden. In erster Linie bin ich ein Komponist, der frei ist, die für seine Musik notwendigen Mittel einzusetzen. Es gibt keine Ideologie der ‚reinen‘ Intonation, weder als pythagoräische Zahlenmystik noch als trivialphysikalisch determinierte Vorstellung von ‚Natur‘. Ich bin ein Komponist, kein Mikrotonalist“.

Haas, dessen Konzert Hyena 2016 beim Holland Festival aufgeführt wurde, wird 2024 mit 11.000 Saiten zurückkehren. Im Auftrag der Busoni-Mahler-Stiftung und gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung erkundet das große Werk für 50 Klaviere und Ensemble einen mikrotonalen Raum. Um den gewünschten akustischen Effekt einer mikrotonalen Komposition zu erzielen, wird jedes Klavier genau 2 Cent auseinander gestimmt. Nur durch die Verwendung von 50 völlig identischen Klavieren kann der Abstand zwischen dem Klavier mit der höchsten Tonhöhe und dem Klavier mit der tiefsten Tonhöhe genau 1 Halbton minus 2 Cent betragen. Dieser Ansatz vermittelt ein neues Gefühl des schwerelosen Hörens, frei von statischen Konventionen. In einer Anordnung, in der 50 Klaviere einen geräumigen Kreis bilden, wird das Konstrukt der Zeit erforscht, da der Klang tatsächlich Zeit braucht, um sich von einem Ort zum anderen zu bewegen, wodurch ein einzigartiger Klang für das in der Mitte befindliche Publikum entsteht.

Weitere Informationen:
hollandfestival.nl

Termine

22. Juni 2024
Gashouder, Amsterdam