Direkt zum Inhalt

Kompositionsaufträge an Hossam Mahmoud und Amr Okba

Ensemble Aventure, Freiburg im Breisgau (DE)

Das Freiburger Ensemble Aventure entwickelt unter dem Titel liqa'at – Begegnungen ein Konzertprogramm mit ägyptischen Komponist*innen. Besonders in Zeiten von Zeiten von Kriegen und Wirtschaftskrisen brauchen wir mehr Kommunikation, Respekt und Verständigung miteinander. Das Projekt liqa'at – Begegnungen will zum künstlerischen Austausch zwischen Ägypten und Deutschland anregen. Komponist*innen und Musiker*innen beider Länder begegnen sich und kommen miteinander ins Gespräch. Mit der Integration ägyptischer Instrumente in das Ensemble, Konzerten in Ägypten und Deutschland sowie Kompositionsaufträgen steht das Projekt im Zeichen interkultureller künstlerischer Zusammenarbeit beider Länder. Durch den Einbezug ägyptischer Instrumente in das Ensemble wird ein innovativer Klangkörper geschaffen, der neue und unerwartete Hörerfahrungen verspricht.

Kern des Programms bilden zwei Kompositionsaufträge an ägyptische Komponisten, die von der Ernst von Siemens Musikstiftung ermöglicht werden:  Hossam Mahmoud verbindet orientalische und okzidentale Einflüsse mit zeitgenössischen Elementen. Er ist für seinen Einsatz für den Dialog der Kulturen bekannt. Der Initiator der Zusammenarbeit, Amr Okba, reflektiert in seinen Arbeiten und Kompositionen sein Verhältnis zu westlicher klassischer Musik in Ägypten. Das Konzertprogramm soll einem breiten Publikum ermöglichen, die Ergebnisse der länderübergreifenden künstlerischen Zusammenarbeit und damit verbundene neue Hörerfahrungen zu erleben, die zu mehr Neugierde und Verständigung zweier Kulturlandschaften führen.

Weitere Informationen:
ensemble-aventure.de

Termine

19. September 2024
Weinschlösschen, Freiburg

21. September 2024
Kammermusiksaal des DLF, Köln

24. September 2024
Cairo Opera House, Kairo

25. September 2024
American University of Cairo, Kairo