Direkt zum Inhalt

Kompositionsauftrag an Ehsan Khatibi

ensemble unitedberlin (DE)

Wir beobachten weltweit Kriege und Revolutionen und damit verschiedene Formen des Widerstands, gegen Unterdrückung welcher Art auch immer. Aber es geht ebenso um zu leistenden Widerstand gegen grobe Vereinfachungen und Verzerrungen in der Beurteilung der Welt durch gewisse politische Gruppierungen, die damit Freiheit und Vielfalt von Demokratie bedrohen. Für die daraus resultierenden Folgen gibt es verheerende Beispiele nach zwei Weltkriegen in der Geschichte des 20. Jahrhunderts, nicht nur der deutschen. Das Geschehen unserer Tage bewegt das Ensemble unitedberlin, mit einer vierteiligen Konzertreihe die Thematik von Widerstand und Krieg weiter zu verfolgen.

Für diese Konzertreihe schafft die iranische Komponistin Ehsan Khatibi das Werk In der Tiefe der Bühne, die Stimmen und Texte schreiben Fariba Vafi und Arman Khatibi. Der Kompositionsauftrag an Ehsan Khatibi für das ensemble unitedberlin wird von der Ernst von Siemens Musikstiftung ermöglicht.

Seit 2018 beschäftigt sich unitedberlin verstärkt mit aktueller iranischer Musik, die Resultate bis jetzt waren ein Konzert im Konzerthaus, ein Festival in der WABE Berlin und ein Gastspiel zu den Tehran Contemporary Music Days in Teheran (November 2019). Immer noch besteht die Verbindung mit den iranischen Komponist*innen, seien sie weiterhin über die Welt verstreut oder im Iran. In diesem Werk In der Tiefe der Bühne tragen die beiden Autor*innen in persischer Sprache ihre Texte zur aktuellen Situation im Iran vor, assistiert von einer deutschen Sprecherin, alles verwoben mit der Komposition von Ehsan Khatibi. Das instrumentale Ensemble wird ergänzt durch notierte und improvisierte Musik einer Oud-Spielerin aus Teheran. Beide Autor*innen sind 1963 im Iran geboren, Fariba Vafi im aserbaidschanischen Teil des Landes, Arman Khatibi in Teheran. Die unterschiedlichen Zeitpunkte ihrer Emigration bedingen in ihren Texten zwei Sichtweisen auf den Iran: Arman Khatibi verließ sein Land unmittelbar nach der iranischen Revolution 1979, Fariba Vafi blieb nach einem DAAD-Stipendium vor zwei Jahren in Berlin.

Weitere Informationen:
unitedberlin.de

Termin

22. Juni 2024
Villa Elisabeth, Berlin