Direkt zum Inhalt
Simone Movio

Kompositionsauftrag an Simone Movio

Asociación Sonsonart, Mutilva (ES)

Der Saxofonist Ángel Soria hat den Komponisten Simone Movio beauftragt, ein neues Werk für Saxofon und Ensemble zu schreiben, um sein Repertoire zu erweitern. Das Stück wird auf dem Europäischen Saxophonkongress vom 15. bis 20. Juli 2024 in Trient uraufgeführt. Der Kompositionsauftrag wird von der Ernst von Siemens Musikstiftung ermöglicht.

Movios Beziehung zum Saxofon reicht fast 20 Jahre zurück, und dieses neue Werk Incanto XXX für Solo-Saxofon (Sopran, Alt), Flöte, Klarinette, Violine, Cello und Klavier wird das Ergebnis einer gemeinsamen Forschungsarbeit von Simone und Ángel sein.

„Seit vielen Jahren habe ich eine besondere Beziehung zum Saxofon und zu Saxofonist*innen. Nachdem ich das Potenzial dieses Instruments durch die intensive Arbeit mit den Interpret*innen kennengelernt hatte, setzte ich es in vielen Kompositionen und Instrumentenkombinationen ein, vom Solo bis zum großen Ensemble. Dieses Instrument setzte meine kompositorischen und klanglichen Vorstellungen perfekt um: große klangliche und dynamische Flexibilität, mehrstimmige Klänge und andere mikrotonale Möglichkeiten. Ich habe seinen Klangreichtum so weit wie möglich ausgenutzt und seine unharmonischen Qualitäten hervorgehoben. Jetzt zielt meine Tätigkeit mehr auf harmonische Verfahren ab, mit einer deutlichen melodischen Tendenz. Mit diesem Stück, Incanto XXX, möchte ich das Saxofon an dieser Rückgewinnung teilhaben lassen, obwohl es schwierig ist, sein besonderes Klangspektrum darauf abzustimmen: Ich bin zuversichtlich, dass es mir gelingt, dem Saxofon eine fast konzertante Rolle zu geben, indem ich es zum klanglichen Mittelpunkt eines Ensembles mache, das aus Solosaxofon (Sopran und Alt), Flöte, Klarinette, Violine, Cello und Klavier besteht. Das Ensemble glättet die harmonische Rauheit des Saxofons, indem es das Sopransaxofon für die melodischen Passagen und das Altsaxofon für seine großen harmonischen und mehrstimmigen Möglichkeiten nutzt. Drei Jahre lang habe ich fast nicht komponiert, ich habe viel studiert; ich hatte schon versucht, das Saxofon zu ‚melodisieren‘, aber es war mir nicht wirklich gelungen. Als Ángel Soria Diaz mich bat, ein Stück für ihn zu komponieren, dachte ich sofort, dass es an der Zeit sei, die intensive Kompositionsarbeit wieder aufzunehmen: eine Idee kam mir wie von selbst. Der Eursax Trento 2024 scheint mir die beste Kulisse zu sein, um der Saxofongemeinde dieses neue Stück zu präsentieren“, sagt Simone Movio.

Termine

20. Juli 2024
Società Filarmonica di Trento

30. November 2024
Ciudad de la Música, Auditorio Remacha, Pamplona