Direkt zum Inhalt

Konzertreihe "Traiettorie"

Fondazione Prometeo, Parma (IT)

Traiettorie ist eine jährlich stattfindende Konzertreihe in der norditalienischen Stadt Parma, die 1991 von der gemeinnützigen Organisation Fondazione Prometeo in Parma gegründet wurde. In mehr als 300 Konzerten hat Traiettorie die wichtigsten internationalen Ensembles und Solist*innen zu Gast gehabt und ist zu einem der führenden Festivals für zeitgenössische Musik in Italien geworden. Die Programme der Konzerte sollen ein breiteres Verständnis und eine größere Wertschätzung für die zeitgenössischen Musik fördern, indem sie deren komplexe und vielfältige Verbindungen mit dem historischen Repertoire aufzeigen. Ein Fokus liegt auch auf Uraufführungen und Aufträgen an junge Komponist*innen.

Im Rahmen der Konzertreihe Traiettorie werden zeitgenössische Werke neben dem Repertoire der Klassik, der Romantik und der frühen Moderne präsentiert. Nach einer Ausgabe über die Musik Mitteleuropas wird die XXXIV. Ausgabe von Traiettorie im Jahr 2024 das Publikum in die reiche und vielfältige Welt der französischen Musik entführen und die Entwicklung des französischen musikalischen Ausdrucks vom späten 19. Jahrhundert (Fauré, Debussy und Ravel) bis zur Gegenwart (Pascal Dusapin, Philippe Leroux, Gérard Pesson, Jérôme Combier, Philippe Hurel, Yves Chauris usw.) zeigen, wobei eine Vielzahl von Stilen, Einflüssen und künstlerischen Visionen zu hören sein wird. Es werden auch einige Stücke von zwei führenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts wie Olivier Messiaen und Pierre Boulez präsentiert, die die Musiklandschaft entscheidend geprägt haben, sowie Stücke der spektralistischen Bewegung, vertreten durch Tristan Murail und Hugues Dufourt. Daneben sind auch einige der wichtigsten Werke der Musik des 20. Jahrhunderts (z. B. Schönbergs Pierrot Lunaire) sowie neue Kompositionen von Marco Momi, Martino Traversa, Patrick Marcland, Jacques Lenot und Alain Bancquart zu erleben sein, die ein repräsentatives Bild der zeitgenössischen Tendenzen vermitteln. Die Werke werden von international renommierten Ensembles und Solist*innen wie dem Ensemble Court-Circuit, dem Ensemble Cairn, Pierre-Laurent Aimard, dem Tana Quartett, Laurent Camatte, Orazio Sciortino, Emanuele Torquati usw. aufgeführt.

Die Konzertreihe Traiettorie wird von der Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt.

Weitere Informationen:
fondazioneprometeo.org

Termine

10. und 16. April, 8., 14. und 21. Mai, 5. Juni, 25. September, 1., 24. und 31. Oktober, 6., 12., 17. und 21. November 2024
Verschiedene Orte, Parma