Eric Fellhauer

 

Eric Fellhauer

ist seit 2006 bei Lazard Frankfurt und dort als Co-Head Investment Banking (seit 2011) und Managing Director für die Beratung von komplexen Unternehmenstransaktionen für deutsche und internationale Konzerne wie für die Bundesregierung tätig. Weitere Stationen seines beruflichen Werdegangs sind Carlyle München (2003-2006), Merrill Lynch Frankfurt und London (1998-2003), Deutsche Morgan Grenfell Frankfurt (1995-1998) und von 1994 bis 1995 die Commerzbank Frankfurt, für die er Privatisierungsprojekte in der Ukraine, Tschechien und der Slowakei durchführte. Regelmäßig hält Fellhauer Gastvorträge an den Universitäten in Heidelberg, Münster, Karlsruhe, an der Frankfurt School und der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurswesens an der Technischen Universität Karlsruhe promovierte er am dortigen Institut für Wirtschaftstheorie zum Thema Liberalismus und Verteilungsgerechtigkeit, in dem er die liberale Gerechtigkeitstheorie F. A. von Hayeks untersuchte.