Kompositionsaufträge an Franck Yeznikian und Haofu Zhang

Ensemble Sturm und Klang, Brüssel, Belgien

Das Ensemble Sturm und Klang hat mit Unterstützung der EvS Musikstiftung bei Franck Yeznikian und Haofu Zhang zwei Stücke für gemischtes Ensemble mit 12 Musikern (zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Posaune, Klavier und Schlagzeug) in Auftrag gegeben: Der Grundgedanke des Projekts besteht darin, in einem Konzert die Werke zweier international anerkannter Komponisten aufzuführen, die beide vom Thema „Wasser und Strömung“ fasziniert sind und sich diesem aus verschiedenen Perspektiven nähern wollen.
Der französische Komponist armenischer Herkunft Franck Yeznikian (*1969) interessiert sich seit langem für das Thema Wasser und seine Symbolik, wobei er insbesondere den Einfluss des flüssigen Elements in den Werken von Robert Schumann, Paul Celan oder Cy Twombly untersucht. In seiner neuen Komposition Poems to the sea wird sich Franck Yeznikian auf die Dynamik der Strömung von Wasser konzentrieren.
Der chinesische Komponist Haofu Zhang (*1952), der seit 20 Jahren in Belgien lebt, lässt sich in seiner Komposition vom Gelben Flusses inspirieren, der Leben und Fruchtbarkeit symbolisiert und der seit 2000 vor Christus die Entwicklung der chinesischen Zivilisation in der Region der zentralen Ebenen ermöglichte. Sein Werk Die neun Lieder des Gelben Flusses wird aus einer Suite von neun Sätzen bestehen, in Anlehnung an die neun großen Mäander des Gelben Flusses und die Traditionen, die in ihrem Umfeld entstanden. Zwischen diesen beiden Perspektiven vermittelt das Intermezzo aus der Rheinischen Symphonie von Robert Schumann (1850). Dieses wird entsprechend der Besetzung des Ensembles Sturm und Klang in den Stücken von Yeznikian und Zhang neu orchestriert.
Das Projekt findet im Rahmen einer Künstlerresidenz des Ensembles Sturm und Klang im Kulturzentrum Espace Senghor statt, die es den Musiker ermöglicht, mehrere Tage lang mit den Komponisten zu arbeiten und das Werk im Anschluss uraufzuführen.

19. Oktober 2019
Espace Senghor, Brüssel, Belgien

Weitere Informationen:
sturmundklang.be