Foto: Angie Kremer

 

akademie kontemporär 2021

Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, Deutschland


Die akademie kontemporär hat sich zur Aufgabe gemacht, den hochbegabten musikalischen Nachwuchs im Bereich der Neuen Musik zu fördern und beim Einstieg in die Professionalität zu unterstützen. Dabei sollen neue Impulse gegeben und die zeitgenössische Musikszene bereichert und diversifiziert werden. Zum Programm gehört die Auseinandersetzung mit innovativen Konzertformaten ebenso wie die künstlerische Beschäftigung mit verschiedenen Stilen zeitgenössischen Musikschaffens. Gleichzeitig überführt die akademie kontemporär mit ihrem Auftakt unter dem Motto „Listening East!“ die traditionell gewachsene Verbindung Hamburgs zu den Baltischen Staaten auch musikalisch in die Gegenwart und stärkt damit die Aufmerksamkeit für Neue Musik in der Hansestadt. So konnten Gidon Kremer als Visiting Artist und Mitglieder der Kremerata Baltica als Ensemble in residence für die Akademie gewonnen werden. Darüber hinaus sind die litauische Komponistin Justė Janulytė und der ebenfalls litauische Dirigent Martynas in die Akademie eingebunden.

Inhaltlich setzt sich die akademie kontemporär aus mehreren Elementen zusammen: Das Ensemble in residence und der Visiting Artist coachen die TeilnehmerInnen in intensiver Probenarbeit und studieren die im Programm enthaltenen Stücke mit ihnen ein. Die Probenarbeiten werden ergänzt durch Unterrichtseinheiten von ProfessorInnen und DozentInnen der HfMT, die im Rahmen ihrer Lehrverpflichtung zur Verfügung stehen und Kurse in Career Development, Präsentation und Audience Building durchführen.


Weitere Informationen:
akademie-kontemporaer.de