Foto: Michael Zapf

 

Elbphilharmonie WOW

HamburgMusik, Deutschland


Das ab Februar 2021 biennal stattfindende Festival Elbphilharmonie WOW präsentiert in zehn hochkarätig besetzten Konzerten eine Essenz der vielversprechendsten zeitgenössischen Musikwerke der vergangenen fünf bis zehn Jahre und verschafft dem aktuellen Musikleben einen prominenten Platz im international beachteten Konzertprogramm der Elbphilharmonie.

Im Zentrum des Festivals stehen die Klangkörper der Rundfunkanstalten mit renommierten DirigentInnen. Das NDR Elbphilharmonie Orchester als Klangkörper des Kooperationspartners NDR wird im Eröffnungs- und Abschlusskonzert von Alan Gilbert dirigiert. Außerdem sind das WDR Sinfonieorchester mit Cristian Măcelaru, das hr-Sinfonieorchester mit Dima Slobodeniouk, das SWR Vokalensemble mit Marcus Creed, das SWR Symphonieorchester mit Pablo Rus Broseta und das Radio Filharmonisch Orkest unter Ingo Metzmacher zu Gast. Herausragende SolistInnen wie Tabea Zimmermann, Jörg Widmann, Georg Nigl musizieren als BotschafterInnen des zeitgenössischen Repertoires und führen Werke von Thomas Adès, Jörg Widmann, Olga Neuwirth, Isabel Mundry, Esa-Pekka Salonen, Enno Poppe, Rebecca Saunders, Kaija Saariaho und Michael Gordon auf.
Besonders soll die Musikvermittlung während der Konzerte im Vordergrund stehen, wenn DirigentInnen, SolistInnen oder KomponistInnen die Musik mitten im Konzert auf anschauliche Weise dem Publikum näherbringen.

Die Ernst von Siemens Musikstiftung finanziert die erste Ausgabe des Hamburger Festivals.


Weitere Informationen:
elbphilharmonie.de