Minimal Music Festival 2019

Muziekgebouw aan 't IJ, Amsterdam, Niederlande

Muziekgebouw aan ’t IJ lädt zur sechsten Ausgabe des halbjährlich stattfindenden Minimal Music Festival vom 3. bis 7. April 2019 ein. Fünf Tage ganz im Zeichen hypnotischer Rhythmen und trance-induzierender Melodien, der Fokus liegt auf der meditativen Kraft der Wiederholung in der Musik, die so alt wie die Musik selbst ist. Der Produzent James Holden sagte während eines Interviews mit dem niederländischen Rundfunksender VPRO: „Plötzlich verstand ich, was die Künstler meiner Plattensammlung verband: Sie haben die gleiche Sicht. Sie suchen alle nach einer Form von Trance. Ich hörte es überall. In der Musik der Minimalisten wie Steve Reich, in der traditionellen Musik der Jäger in Mali, in der klassischen hinduistischen Musik…“

Das vielfältige Festivalprogramm bietet einen breiten Blick auf Minimal Music: Mit Kate Moores neuem Werk Space Junk, den Synth-Drones von Étienne Jaumet, einer Adaption von Steve Reichs Music for 18 Musicians, mit Louis Andriessens Mysteriën, mit Werken von John Luther Adams, Terry Riley, Morton Feldman, Michael Gordon, Michael Harrison, Joep Franssens, Philip Glass, Hans Otte und einem neuen Klavierkonzert, das Vladimir Martynov für den Pianisten Ralph van Raat geschrieben hat. Der deutsche Sound-Künstler Christof Schläger eröffnet das Programm mit einem Nebelhorn-Konzert – eigene Kompositionen, weitere Minimal Music-Werke und Arvo Pärts Da Pacem Domine auf Schiffshörnern kommen dabei zur Aufführung. Das Festival bietet nicht weniger als drei Uraufführungen und eine niederländische Erstpremiere. Raum für gemeinsame Erfahrung, Reflexion und Entspannung schaffen die Initiatoren auch mit einem Begleitprogramm aus Vorträgen, Workshops, Gesprächen, Kurzkonzerten, Performances und Bildungs- und Vermittlungsaktivitäten. Beim Minimal Music Festival erlebt das Publikum Musik nicht nur mit den Ohren, sondern als physikalisches Phänomen, das den Körper beeinflusst.


3.–7. April 2019
Grote Zaal, Muziekgebouw aan 't IJ, Amsterdam, Niederlande

3.–7. April 2019
Bimhuis, Amsterdam, Niederlande


Weitere Informationen:
muziekgebouw.nl