Kompositionsaufträge an Annesley Black und Snežana Nešić

Ensemble contemporain de Montréal, Kanada


Die Kombination von orchestralen und elektroakustischen Kreationen, Poesie, Video und Bühnenschauspiel erweckt Werke von Annesley Black, Myriam Boucher, Symon Henry und Snežana Nešić zum Leben. Die KomponistInnen erforschen die Beziehung zwischen Körpern und Identitäten, Erinnerungen und ihre Umwandlung in Geschichten.
In einem einzigen, fortlaufenden roten Faden entsteht L'Outre-rêve als Gesamtwerk, das die Form einer Initiationsgeschichte hat, die die Beziehung zwischen Körpern und Identitäten, Erinnerungen und deren Erzählung sowie die Imaginationen des Traums und deren Einschreibung in die Realität untersucht.
Die Werke sind von einem gemischten östlichen und westlichen Kulturerbe durchdrungen. Sie entwickeln sich in einer Atmosphäre, die in einer Form von Ideal und Traum gipfelt. Während sich die Geschichte und die Musikstücke entfalten, offenbaren sich Figuren musikalisch und poetisch und verbinden gleichzeitig Spuren ihrer transkulturellen Identitäten. Die Ursprünge von vier KomponistInnen verbinden sich und durchmischte Klangwelten entstehen. Den kulturellen Reichtum dieser musikalischen, symbolischen und poetischen Welten umarmend, spielen drei SolistInnen und 10 MusikerInnen von ECM+ unter der Leitung von Véronique Lacroix die Werke von Annesley Black (Kanada/Deutschland), Myriam Boucher (Kanada), Symon Henry (Ägypten/Kanada) und Snežana Nešić (Serbien/Deutschland). Die Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt die Kompositionsaufträge an Annesley Black und Snežana Nešić.
 

5. und 7. Mai 2020
Centaur Theatre, Montreal, Kanada

31. Oktober 2020
Hannover, Deutschland

3. November 2020
Folkwang Universität der Künste, Essen, Deutschland

5. November 2020
Dresden, Deutschland
 

Weitere Informationen:
ecm.qc.ca