Foto: Julia Wesely

 

Kompositionsauftrag an Michael Hersch

CAMERATA BERN, Schweiz

Ein Fokus des musikalischen Schaffens der CAMERATA BERN mit ihrer künstlerischen Leiterin Patricia Kopatchinskaja ist die Förderung von zeitgenössischen Komponisten und ihren Werken. Dazu lädt sie für die Saison 2019/2020 den Komponisten Michael Hersch (*1971) ein, während einer Saison mit dem Ensemble und seiner künstlerischen Leiterin zusammenzuarbeiten. Im Rahmen der Residenz vergibt die CAMERATA BERN einen Kompositionsauftrag an ihn. Agatha für Sopran, Violine, Klarinette und Ensemble wird im Rahmen von zwei Konzerten der CAMERATA BERN im Casino Bern sowie in der Victoria Hall in Genf aufgeführt. SolistInnen sind Patricia Kopatchinskaja, Violine, Ah Young Hong, Sopran und Reto Bieri, Klarinette. Der US-amerikanische Komponist kuratiert ein weiteres Konzert der CAMERATA BERN, in dem unter anderem sein Violinkonzert mit Patricia Kopatchinskaja zur Aufführung kommt, welches er eigens für sie geschrieben hat. Neben den Konzerten wird Michael Hersch eine Gastvorlesung für Studierende der Fachrichtung Komposition an der Hochschule der Künste Bern halten und seinen Film On the Treshold of Winter im Berner Independent-Kino Rex vorstellen.
1971 in Washington D.C. geboren, erlangte Michael Hersch internationale Aufmerksamkeit, als er mit 25 Jahren den ersten Preis des Concordia American Composers erhielt. Zu den neuesten Aufführungen und Uraufführungen zählen sein Violinkonzert beim Lucerne Festival und beim Avanti Festival in Helsinki.


18. Februar – 28. Juni 2020
Veranstaltungsorte in Bern, Schweiz

23. Februar 2020
Victoria Hall, Genf, Schweiz


Weitere Informationen:
cameratabern.ch