Foto: BG Krueger

 

Kompositionsauftrag an Stefan Litwin

Internationale Musikfestspiele Saar, Saarbrücken, Deutschland

Die Musikfestspiele Saar haben erstmals einen Kompositionsauftrag vergeben. Stefan Litwin, der seit vielen Jahren als Professor an der Musikhochschule Saar Interpretation und Aufführungspraxis lehrt, komponiert mit Flegeljahre die Vertonung einer abendfüllenden Bühnenfassung von Jean Pauls Roman. Der Dramaturg Holger Schröder erstellte aus der literarischen Vorlage ein Libretto, das die wesentlichen Erzählstränge der literarischen Vorlage umfasst. Die explizit für das GrauSchumacher Piano Duo und den Schauspieler Ulrich Noethen konzipierte Komposition soll im Rahmen der Musikfestspiele Saar 2020 zur Uraufführung kommen. Litwins expressive und rhythmisch komplexe kompositorische Sprache wurde am klassischen Kontrapunkt, an der Zweiten Wiener Schule und an Hanns Eislers „gestischem Komponieren“ geschult. Mit Flegeljahre nähert sich der Komponist Jean Pauls vielschichtiger Sprach- und Gedankenwelt an und erprobt eine Form, in der Musik und Sprache ineinandergreifen, einander ergänzen, überlagern, spiegeln und zu einer poetisch-musikalischen Erzählung werden.


24. Mai 2020
Sendesaal, Saarländischer Rundfunk, Saarbrücken, Deutschland


Weitere Informationen:
musikfestspiele-saar.de