Peter Ruzicka

ist Komponist, Dirigent und Intendant. Nach seiner instrumentalen und theoretischen Ausbildung am Hamburger Konservatorium studierte Peter Ruzicka Rechts- und Musikwissenschaften und promovierte mit einer interdisziplinären Dissertation. Zu seinen Kompositionen zählen die Opern Celan (UA Dresden 2001), Hölderlin (UA Berlin 2008) und Benjamin (UA Hamburg 2018) sowie zahlreiche Orchesterwerke, die an wichtigen internationalen Musikstätten zur Aufführung gelangt sind. Als Dirigent arbeitet er mit Orchestern wie dem Royal Concertgebouw Orchester Amsterdam, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Hongkong Philharmonic Orchestra. Peter Ruzicka war von 1988 bis 1997 Intendant der Staatsoper Hamburg. Von 2001 bis 2006 übernahm er als Intendant die künstlerische Leitung der Salzburger Festspiele, von 1996 bis 2014 zudem die Künstlerische Leitung der Münchner Biennale. Seit 2015 ist er geschäftsführender Intendant der Osterfestspiele Salzburg. Er ist Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Freien Akademie der Künste Hamburg. Dem Kuratorium der Ernst von Siemens Musikstiftung gehörte er seit 2000 an.