Photo: Huszti Istvan

 

Portraits – Sinfonietta Dresden

Sinfonietta Dresden, Deutschland


Die Sinfonietta Dresden gibt im Rahmen der Reihe „Intelligenz“ von KlangNetz Dresden ein Konzert mit Kompositionen von Christian Münch (UA), György Kurtág und Lydia Weißgerber, das von der Ernst von Siemens Musikstiftung ermöglicht wird.

Wie äußert sich Intelligenz, im gebräuchlichen Sinn von Rationalität, im kompositorischen Werk? Christian Münch arbeitet mit Konstellationen, die wissenschaftlichen Versuchsanordnungen ähneln und deren grundlegende Rhythmus- und Intervallverhältnisse streng rationalen Prinzipien folgen. Bei Lydia Weißgerber bezieht sich rationales Planen auf Fragen des Wahrnehmungsprozesses: Wie lässt sich etwas so Elementares wie „Melodie“ als Ergebnis einer Hörgeschichte zeigen? Beiden Dresdner KomponistInnen ist das Werk György Kurtágs wichtig. Seine Musik, oft ein Kosmos von wenigen Minuten Dauer, ist hochkonzentriert und in der aktuellen Musik klanglich unverwechselbar. Kurtág feiert in diesem Jahr seinen 95., Christan Münch seinen 70. Geburtstag.

Aufgrund der momentanen Situation und den damit einhergehenden Auflagen kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen. Daher informieren Sie sich für aktuelle Informationen zum Projekt bitte unter sinfonietta-dresden.de